Bei der Pyomyositis wüten Erreger in Faszien und Muskeln

Autor: Birgit Maronde

Hinter fieberhaften Gelenkbeschwerden kann auch mal eine Pyomyositis stecken. Da das Krankheitsbild wenig bekannt ist, werden Diagnostik und Therapie möglicherweise verschleppt, warnen Kollegen.


Pädiater aus Ravensburg berichten gleich über zwei Fälle von Pyomyositis: Bei einem 9-jährigen Buben hatte sich nach einer oberflächlichen Hautverletzung zunächst eine Bursitis praepatellaris entwickelt, die mit oralen Antibiotika angegangen wurde. Knapp zwei Wochen später erkrankte er dann mit hohem Fieber und so starken Hüftschmerzen, dass er sich nicht mehr bewegen konnte.

Die Kollegen der Oberschwabenklinik Ravensburg stellten im Labor ein CRP von 133 mg/l, eine Leukozytenzahl von 15 000/µl und einen ASL-Titer von bis zu 773 IE/ml fest. Im Wundabstrich am Knie wurden A-Streptokokken nachgewiesen.

Im MRT zeigten sich diffuse entzündliche Infiltrationen des rechten M. iliopsoas (s....

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.