Bei Divertikulitis Skalpell bald überflüssig?

Autor: Dr. Dorothea Ranft

Nach dem zweiten Divertikulitis-Schub muss das Skalpell ran, hieß die Devise früher. Heute geht man wesentlich differenzierter vor. Selbst Komplikationen lassen sich oft konservativ beherrschen.

Als besondere Risikofaktoren für Divertikel gelten Alter und Übergewicht: Mit 85 Jahren besitzen fast 80 % der Patienten derartige Darmausstülpungen. Aber auch schon im mittleren Lebensalter ist etwa jeder Zehnte betroffen und die jüngeren Semester leiden eher häufiger unter Komplikationen, erklärte Professor Dr. Franz Hartmann von der Abteilung für Innere Medizin am St. Marienkrankenhaus in Frankfurt beim V. Lüneburger Gastroenterologischen Seminar der Falk Foundation. Seit den 90er-Jahren hat sich die Zahl der Neuerkrankungen verdoppelt, was u.a. mit dem vermehrten Einsatz von NSAR, Opioiden und Steroiden in Verbindung gebracht wurde. Prof. Hartmann vermutet einen ganz anderen Grund: die...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.