Bei durchscheinender Bluse lohnt Anbaggern

Autor: uka

Mit tiefem Ausschnitt, knallengem, bauchfreiem

T-Shirt und knappem Minirock in die Disko – Männer verstehen das als klares Signal: Die junge Dame will Sex. Doch stimmt das überhaupt?

Besonders bei Mädels ohne männliche Begleitung wird ein leichtgeschürzter Auftritt als Zeichen für ihre Bereitschaft zum Sex gewertet. Wissenschaftler vom Wiener Ludwig Boltzmann Institut wollten das genauer wissen.

Zwischen neun Uhr abends und drei Uhr morgens nahmen sie 351 Disko-Gängerinnen unter die Lupe. Digital wurde der Prozentsatz ihrer unbedeckten oder von durchsichtigem Textil nur notdürftig verhüllten Körperoberfläche berechnet. Zwei Tester begutachteten zudem, wie eng der Stoff anlag. Die Frauen schätzten ihr Outfit selbst ein (natürlich, moderat, gewagt, sexy) und gaben Speichelproben zur Bestimmung der Sexualhormone ab. Dann wurde der Partnerschaftsstatus registriert, ob sie...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.