Bei Kopfschmerz Magenspiegelung

Autor: REI

Ein Lüneburger Internist hat wiederholt Magenspiegelungen falsch abgerechnet, z.B. für eine Patientin, die bei ihm nur wegen Kopfschmerzen in Behandlung war. Aufgefallen ist er beim Transparenzprojekt der KKH und der KV Niedersachsen. Ein Einzelfall?

Das ARD-Wirtschaftsmagazin "Plusminus" des WDR berichtete über den Arzt, der sogar Leistungen für Patienten abgerechnet haben soll, die er nie gesehen hat. Er war von KV und KKH wegen des Verdachts auf Abrechnungsbetrug angezeigt worden. Der Staatsanwalt ließ die Praxis durchsuchen.

99,3 % ohne Probleme
Bei dem bundesweit einmaligen Projekt erhielten für die Quartale II/2003 bis I/04 (mittlerweile verlängert bis I/05) 6159 zufällig ausgewählte niedersächsische KKH-Patienten per Post von der KV eine Leistungs- und Kostenaufstellung ihrer Arztbesuche in 7401 Praxen (= 65 % aller Praxen) zugeschickt. Parallel fand eine Benachrichtigung der betroffenen Praxen (ohne Nennung der Patienten) statt.

4...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.