Bei Reisediarrhö ist Spürsinn gefragt

Autor: Christine Vetter, Foto: thinkstock

Der Patient klagt über Durchfälle und gibt eine Reise in die kanadischen Rocky Mountains an. Wer denkt da schon an Giardia lamblia?

Last-Minute-Reisen sind in, um die möglichen Gesundheitsrisiken kümmert man sich meist nicht, ebenso wenig um die Hygieneregeln vor Ort. Anhaltende quälende Diarrhö stellt daher kein ungewöhnliches Reisemitbringsel dar. Die Ursache abzuklären, wird in der Praxis immer schwieriger, erklärte  Professor Dr. Rüdiger Braun, in Esslingen niedergelassener Facharzt für Laboratoriumsmedizin. „Es gibt ständig neue Erreger, die die Speziesbarriere zum Menschen überschreiten und sich weltweit ausbreiten.“

Häufigste Ursache der Reisediarrhö sind Bakterien.

Das Problem der Reisediarrhö dürfte sich nach seiner Meinung künftig noch verschärfen, denn die Zahl der Reisen in eher exotische Länder nimmt weiter...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.