Bei Rheuma: Kortisonpritze

Autor: MW

Kortison in die aktivsten Gelenke sprit-

zen – das kann bei Patienten mit rheumatoider Arthritis die Wirkung von Methotrexat und TNF-Blocker noch steigern.

 

 Dies legt eine Untersuchung von cand. med. Susanne Kessler unter vom Rheumazentrum Baden-Badern unter der Leitung von Privatdozent Dr. Christoph Fiehn und Kollegen vom Rheumazentrum Baden-Baden nahe. Die Kollegen untersuchten jeweils in einem bestimmten Messzeitraum in den Jahren 2004 und 2005 prospektiv den Krankheitsverlauf von Patienten, die mit aktiver rheumatoider Arthritis (RA) dort stationär behandelt wurden.

Nicht beim schweren
Polyarthritis-Schub

Im Jahr 2004 erhielten nur Patienten Gelenkinjektionen, bei denen die Erkrankung durch die systemische Therapie nicht ausreichend kon-trolliert werden konnte. 2005 wurde additiv zur Umstellung der systemischen Therapie eine Injektion in die...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.