Bei Typ-2-Diabetes sofort Medikamente!

Autor: lia

Internationale Diabetes-Experten* haben eine neue Erklärung zur Therapie des Typ-2-Diabetes vorgelegt. Sie empfehlen schon bei der Diabetes-Diagnose künftig nicht allein auf Lebensstiländerungen zu setzen, sondern zusätzlich sofort mit Metformin zu behandeln. Außerdem sollten im Verlauf der Krankheit therapeutische Optionen – auch Insulin – rascher zum Zuge kommen.

Der bisherige Stufenplan zur Therapie des Typ-2-Diabetes sah bei Erstdiagnose eines Diabetes zunächst nicht-medikamentöse Maßnahmen vor, zum Beispiel Gewichtsabnahme und vermehrte körperliche Aktivität. Da dieses Vorgehen bei der Mehrzahl der Patienten nur begrenzte Langzeiterfolge gebracht hat, soll fortan zusätzlich zu „Lifestyle-Maßnahmen“ sofort Metformin eingesetzt werden (sofern keine Kontraindikationen vorliegen): Die Therapie mit dem oralen Antidiabetikum beginnt zunächst in geringer Dosierung (500<nonbreaking-space />mg), anschließend wird langsam gesteigert (s. Kasten). Mit dem Biguanid lässt sich der HbA1c-Wert etwa um 1,5 <nonbreaking-space />Prozentpunkte senken, heißt es in der...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.