Bei Zucker-Neuropathie hilft Ausprobieren

Autor: CG

Prävention und Behandlung tut not, keine Frage: Die distal-symmetrische Polyneuropathie (DSP) plagt Zuckerkranke durch quälende Schmerzen. Mitunter sorgt sie sogar für Ataxie und Gehunfähigkeit. Welche Therapieoptionen gibt es heute?

Brennende Füße und einschießende Schmerzen sind charakteristisch für die distal-symmetrische Polyneuropathie, die den Betroffenen oft den Schlaf raubt. Typischerweise bessern sich die Symptome beim Gehen. Etwa 28 % der Diabetiker und auch schon Personen mit Prädiabetes sind von der Neuropathie betroffen, informierte Professor Dr. Burkhard Göke von der Medizinischen Klinik II im Münchner Klinikum Großhadern beim Internisten Update.
Kausal therapieren heißt die Maxime verantwortungsbewusster Ärzte, in diesem Fall normnahe Zuckereinstellung: Mehrere randomisierte Studien belegen, dass langfristige „Nahe-Normoglyk-ämie“ bei Typ-1-Diabetikern zum Rückgang des Neuropathierisikos führt. Eine neue...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.