Beim Abspecken genug Fett essen!

Autor: Rd

Profitieren übergewichtige Patienten, die zum Abspecken oder Gewichtstabilisieren eine Diät mit moderatem Fettgehalt zu sich nehmen, in punkto kardiovaskuläres Risiko stärker als solche, die nur noch ganz wenig Fett futtern?

Dieser Fragestellung nahm sich eine amerikanische Studie an. In dieser unterzogen sich 53 übergewichtige sonst gesunde Frauen und Männer über sechs Wochen zur Gewichtreduktion einer Diät mit niedrigem (18 % des Energieumsatzes) oder moderatem (33 % der Energiemenge) Fettgehalt. Anschließend sollten die Probanden unter Beibehaltung dieser Ernährungsweise über vier Wochen das Gewicht halten. Bei den Studienteilnehmern mit moderatem Fettkonsum sanken die Triglyzeride bei stabilen HDL-Werten. In der Gruppe mit niedrigem Fettkonsum fielen die HDL-Werte, und die Triglyzeride zeigten während des zehnwöchigen Zeitraums einen Rebound - bei gleichem Gewichtsverlust. Die amerikanischen...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.