Beinschmerz mit Kaffee wegpusten!

Autor: CG

Vor dem Joggen oder Radfahren etwas Kaffee schlürfen, das könnte den Beinen gut tun. In einer aktuellen Studie wiesen US-Forscher nach, dass Koffein den Beinschmerz bei Belastung dämpft.

Zwölf junge Männer, sonst keine Konsumenten schwarzen Gebräus, fütterte man mit 5 mg/kgKG oder 10 mg/kgKG Koffein bzw. Plazebo, bevor man sie eine Stunde später auf dem Fahrradergometer 30 Minuten lang in mittlerer Intensität strampeln ließ. Der Ruheblutdruck stieg unter der "Droge" zwar an, kletterte aber bei Belastung nicht höher als unter Plazebo. Aber je höher die konsumierte Kaffee-Dosis lag, um so weniger Schmerzen verursachte die Radelbelastung, heißt es in der Zeitschrift "Pain".

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.