Beispiel für moderne Kooperation

Autor: det

In Wiesbaden wird ein topmodernes Facharztzentrum gerade bezugsfertig. 15 Disziplinen wollen durch Kooperation und Klinik-Anbindung Spitzenversorgung bieten, sich aber ausdrücklich ihre Eigenständigkeit bewahren, so dass zum Beispiel ein MVZ nicht in Frage kam.

Noch ist‘s eine Baustelle: Doch schon in wenigen Tagen soll die erste Praxis einziehen, 14 weitere werden im Laufe des Juni folgen. Gemeint ist „Medicum“ – ein Facharztzentrum mit 15 Praxen (rund 40 Niedergelassene), das in Wiesbaden derzeit kurz vor der Fertigstellung steht. Kein Medizinisches Versorgungszentrum (MVZ) übrigens, wie der Kardiologe Dr. Eckart Listmann, einer der Initiatoren, betont. Die Kollegen wollen Synergien untereinander und mit dem in unmittelbarer Nähe gelegenen St. Josefs-Hospital nutzen, aber doch weitgehend ihre Eigenständigkeit behalten.

So beziehen denn auch 15 eigenständige Praxen das Haus mit ungefähr 5000 Quadratmetern. Überwiegend handelt es sich freilich um...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.