Belastete Knochen bleiben stabil

Autor: SK

Der Knochen passt sich auch im Alter noch der Funktion an. Bei der Osteoporose verbessert neben Medikamenten eine entspechendes Muskeltraining die Knochenfestigkeit und dient so dem Frakturschutz.

Aus Weltraumstudien weiß man, dass ohne stimulierende Muskeltätigkeit der Knochen in kurzer Zeit einen Großteil seiner Masse verliert und umgekehrt durch körperliches Training wieder aufgebaut werden kann. Dass Muskelarbeit und Knochenmasse auch bei älteren Men-
schen in direktem Zusammenhang stehen, belegen Studien an Teilnehmern von Leichtathletik-Seniorenmeisterschaften. Bei ihnen bestanden weder in puncto Muskeln noch bei den Knochen Unterschiede zu jungen Menschen. Der älteste Teilnehmer war 94 Jahre. „Sie können als 70-,
80-, sogar 90-Jähriger genauso viel Muskelkraft haben wie ein 35-Jähriger, Sie müssen nur trainineren“, so Professor Dr. Dieter Felsenberg vom Zentrum Muskel- und...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.