Besser leben mit Psoriasis

Medizin und Markt Autor: Dr. Marion Hofmann-Aßmus

Der Schweregrad der Psoriasis korreliert nicht mit dem Leidensdruck. © iStock/Ridofranz

Haut besser, alles besser? Das stimmt leider bei der Psoriasis nur bedingt. Denn die Lebensqualität der Betroffenen leidet auch, wenn die Läsionen abblassen. Durch den PDE4-Hemmer Apremilast lässt sie sich signifikant steigern.

Psoriasis-Patienten fühlen sich häufig stigmatisiert – nicht zu Unrecht, wie eine Forsa-Umfrage vom November 2018 in Deutschland zeigt. Demnach denken 23 % der Befragten, dass sich Personen mit Schuppenflechte besser pflegen müssten und 45 % starren Menschen mit Hautveränderungen an. Manchmal kommt es selbst in der Arztpraxis zu diskriminierenden Situationen.

Mittelschwere Psoriasis wird oft unterschätzt

„Wenn bei der Untersuchung der Genitalbereich ausgeklammert wird, denken manche Patienten: Ich bin da eklig“, berichtete Professor Dr. Ulrich Mrowietz von der Hautklinik am Universitätsklinikum Schleswig-Holstein, Campus Kiel. Derartige Brandmarken führen oft dazu, dass sich...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.