Betablocker schützt Senioren vor Orthostase

Autor: CG

Antihypertensiva müssen orthostatische Probleme nicht unbedingt verstärken. Eine Studie an rund 3700 Patienten mit milder Hypertonie zeigte: Ein Betablocker kann das "Abschmieren" des Kreislaufs sogar vermeiden helfen.

Im Rahmen ihrer Studie untersuchten holländische Forscher die orthostatische Reaktion zuvor unbehandelter Probanden. Es fiel auf, dass sich nur bei älteren Patienten (über 60 Jahre) der Pulsdruck* beim Aufstehen nach zehn Minuten Liegen verringerte. Dies ist Ausdruck einer mit dem Alter nachlassenden Baroreflexsensitivität, erläutern die Autoren.

Sicher aufstehen stärkt Compliance

Nach sechs Monaten Therapie mit Nebivolol (5 mg täglich) war die "Aufsteh-Reaktion" in der jüngeren Gruppe unverändert, während man bei den Patienten über 60 Jahre einen überraschenden, signifikanten Anstieg des Pulsdrucks verzeichnete.

Der paradoxe Pressoreffekt von Betablockern wird einer...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.