Betrunkene Briten

Autor: AFP

Großbritannien hat offensichtlich ein großes Problem mit seinen Trinkern: Im europäischen Vergleich verzeichnete das Land in den vergangenen 50 Jahren die größte Steigerungsrate bei Tod durch Leberzirrhose.

Dies geht aus einer in der Medizinzeitschrift "The Lancet" veröffentlichten Studie (Erscheinungsdatum 7.1.) hervor, die die Daten von zwölf westeuropäischen Ländern zwischen 1955 und 2001 vergleicht. Den größten Anstieg verzeichneten die Wissenschaftler demnach in Schottland, wo sich die Todesrate bei Männern in den 90er Jahren verdoppelte. Im gleichen Zeitraum nahm die Zahl der Frauen in Großbritannien, die an der meist durch Alkohol verursachten Leberschrumpfung starben, um die Hälfte zu. In den meisten anderen untersuchten Ländern, vor allem in Südeuropa, ging die Zahl der Tode durch Leberzirrhose hingegen zurück.

Auf der Insel wird derzeit eine lebhafte öffentliche Debatte über das mehr...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.