Bevölkerung will mehr Arzt-Qualität

Nicht die Kosten sind in den Augen der Bürger das größte Problem des Gesundheitswesens, sondern die unterschiedliche Qualität der Versorgung.

75 % der Deutschen, so eine repräsentative Befragung der Bertelsmann-Stiftung, empfinden die "zu unterschiedliche Qualität der einzelnen Ärzte und ärztlichen Einrichtungen" als größtes Problem. Dementsprechend würden es 74 % der Befragten befürworten, wenn die Krankenkassen über die Leistungen von Ärzten und Krankenhäusern informierten. 56 % sehen es sogar als wichtige Aufgabe der Verbraucherschutzverbände an, über die Güte der fachärztlichen Versorgung zu informieren. Auch ein nationales Institut für Qualitätssicherung, das Leitlinien für die Behandlung aufstellen und deren Einhaltung kontrollieren sollte, wird von 57 % begrüßt.

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.