Bier lässt Milch fließen

Autor: Rd

Alkoholfreies Bier stimuliert die Milchsekretion und ist stillenden Müttern durchaus erlaubt. Von Alkohol ist dagegen abzuraten.

Denn Alkohol hemmt die Milchabgabe und zudem gelangen etwa 10 % der von der Stillenden konsumierten Menge über die Muttermilch in den Organismus des Säuglings, der im Vergleich zu einem Erwachsenen doppelt so lange braucht, um den Schadstoff zu eliminieren.

Im Gegensatz zur Schwangerschaft schädigt mäßiger oder gelegentlicher Alkoholkonsum der Mutter während der Stillzeit das Kind aber nicht, schreiben die Gynäkologen Professor Dr. Renate L. Bergmann und ihre Kollegen von der Charitxe9 Berlin in der "Pädiatrischen Praxis": Auf das einmalige Angebot gering alkoholhaltiger Brustmilch reagiert der Säugling meist mit heftigem Saugen, trinkt aber nur kleinere Mengen und verfällt anschließend in...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.