Biofeedback gegen Kopfschmerzen

Autor: vh

Chronische Kopfschmerzen können aufs Gemüt schlagen. Vor allem, wenn der medikamentöse Weg bei Spannungskopfschmerzen und Migräne nicht zum Ziel führen will. Deshalb haben koreanische Psychiater einen anderen Weg eingeschlagen. Biofeedback soll's richten.

Die kleine Studie hatte nur elf Patienten. Sechs davon hatten chronische Spannungskopfschmerzen, die restlichen fünf litten unter Migräne. Die Schmerzstärke ermittelten die Wissenschaftler um Dr. Yu Bum-Hee vom Samsung Medical Center in Seoul mittels McGill Schmerzfragebogen und MIDAS (Migraine Disability Assessment Scale), das sonstige Befinden mit der HAMD (Hamilton Depression Rating Scale) und dem CGI (Clinical Global Impression).

Anschliessend erhielten die Patienten während vier Wochen acht Biofeedbacksitzungen plus Entspannungstraining. Bei den Spannungskopfschmerzpatienten besserten sich alle gemessenen Parameter. Die Migräniker sprachen auch auf die alternative Technik an, auf der...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.