Bleichcreme bedroht das Hirn

Autor: ERD

Bauchschmerzen, Schlafstörungen, Schwindel sowie leicht depressive Stimmungslage trieben die 27-Jährige zum Arzt. Nie hätte sie gedacht, dass ihre Kosmetikcreme schuld sein könnte an den Beschwerden ...

Die Gastroskopie der Patientin war unauffällig, die stationäre Abklärung der Unterbauchbeschwerden endete mit der Diagnose "funktionelle Darmstörungen". Eine Urinuntersuchung brachte schließlich die Ursache der Beschwerden ans Licht: Es fanden sich Quecksilberwerte von 98,3 xb5g/g Kreatinin. Die normale Hintergrundbelastung in Deutschland liegt bei rund 0,34 xb5g Hg/g Kreatinin, bei mehr als 20 xb5g Hg/g besteht akuter Handlungsbedarf. Die Quelle für die Schwermetallvergiftung fand sich schnell: Eine Bleichsalbe aus dem Kosovo, mit der sich die Frau ihre Wangen regelmäßig eingerieben hatte, enthielt 1 % des Metalls.

Unglücklicherweise stellte sich heraus, dass die Patientin zu diesem...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.