Bleivergiftung direkt aus dem Internet

Autor: abr

Immer wieder sind in den letzten Jahren Schwermetalle in Ayurveda-Produkten vornehmlich indischer Herkunft gefunden worden. Doch offenbar sind amerikanische Präparate kaum einen Deut besser– zumindest solche aus dem Internethandel.

 

Amerikanische Forscher haben 193 Ayurveda-Produkte aus dem Internet unter die Lupe genommen. Knapp 17 % davon waren Rasa-shastra-Medikamente, in denen bewusst Pflanzen mit Metallen kombiniert werden. Dabei ging es darum, die Prävalenz schwermetallhaltiger Präparate (Blei, Quecksilber, Arsen) insgesamt zu ermitteln, Unterschiede zwischen indischen und amerikanischen Produkten herauszufinden und Rasa-shastra- mit Nicht-Rasa- shastra-Medizin zu vergleichen.

Insgesamt wurden bei 20 % aller Erzeugnisse Metalle nachgewiesen, am häufgsten fand sich Blei. Dabei gab es keine signifikante Differenz zwischen indischen und amerikanischen Anbietern, schreiben Dr.
Robert B. Saper von der Abteilung für...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.