Blick ins Tumorprofil nicht vergessen

Medizin und Markt Autor: Birgit-Kristin Pohlmann

Mehr als 300 bei Tumoren häufig veränderte Gene könnten mittels Next Generation Sequencing untersucht werden. Mehr als 300 bei Tumoren häufig veränderte Gene könnten mittels Next Generation Sequencing untersucht werden. © iStock/Natali_Mis

Die Krebsimmuntherapie bietet Patienten mit fortgeschrittenem Urothelkarzinom Chance auf anhaltendes Tumoransprechen. Für Atezolizumab liegen jetzt Daten vor, die die Wirksamkeit und Sicherheit an einem alltagsnahen Patientenkollektiv bestätigen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an online@medical-tribune.de.