Blitzschlag-Opfer sicher retten

Autor: CG

Wenn Sie ein Blitzschlagopfer reanimieren

 

müssen, haben Sie beste Chancen, es wieder "aufzuwecken". Allerdings sollten Sie Ihren Patienten erst einmal aus der Pfütze ziehen und neugierige Zuschauergrüppchen auseinander

 

treiben. Und noch einiges mehr gilt es, in dieser speziellen Wiederbelebungssituation zu beachten.

Blitzverletzungen ereignen sich meist zwischen 16 und 18 Uhr - überwiegend erwischt es Männer zwischen 20 und 30 Jahren, häufig beim Campen, Wandern oder Schwimmen. Enorm hohe Spannungs- und Stromstärkewerte werden erreicht, diese wirken jedoch nur ultrakurz (0,0001 bis 0,003 sec) auf den Körper ein. Schwere Verbrennungen kommen deshalb kaum vor, und ein geschocktes Herz fängt nicht selten spontan wieder an zu schlagen. In 10 % endet der Blitzunfall allerdings tödlich.

Mindestens 1 Stunde reanimieren

Das Herz reagiert auf Blitzschlag eher mit Asystolie als mit Kammerflimmern, berichten Dr. Wolfgang Lederer und Kollegen von der Universität Innsbruck in "Notfall & Rettungsmedizin". Im Gegensatz...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.