Bowling klemmt Finger-Nerv ab

Autor: Md

Passionierte Bowlingspieler müssen mit chronischen Schäden ihrer Fingernerven rechnen. Daumen und der Greiffinger drohen Kompressionssyndrome.

Übt jemand seinen Bowling-Sport intensiv aus, können die eingeführten Finger durch die Kanten der Grifflöcher chronisch gereizt werden, was zur Bindegewebsvermehrung führt. Äste des N. medianus werden in diesem Bereich narbig einengt, das Epineurium verdickt sich und es bilden sich mitunter sogar Neurome aus. Betroffen sind vor allem die palmare Ulnarseite des Daumens und die palmare Radialseite von Mittel- und Ringfinger.

Sichtbare Zeichen des Bowling-Daumens bzw. der Bowling-Finger sind lokale Weichteil- und Gelenkschwellungen. Die Sportler klagen über Druck- und Bewegungsschmerz und zum Teil "elektrisierende Überempfindlichkeit", erklären die Chirurgen Professor Dr. Horst Rieger vom...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.