Brennende und müde Augen? Vom Arzt testen lassen!

Autor: Dr. Lydia Unger

Den meisten Menschen mit „trockenem Auge“ ist mit künstlichen Tränen bereits geholfen. Trotzdem: Ob die Beschwerden wirklich harmlos sind, kann nur der Arzt feststellen.

Die Augen, der Spiegel der Seele, strahlend sollen sie sein, leuchtend und voller Ausdruckskraft. Doch bei manchen Menschen sieht das anders aus: Sie kämpfen mit roten, brennenden und juckenden Augen. Dann produzieren sie entweder zu wenig Tränenflüssigkeit oder ihr Tränenfilm hat nicht die richtige Zusammensetzung. Aber Achtung: Das sogenannte trockene Auge kann auch Zeichen für eine schwerwiegendere organische Erkrankung sein!

Damit sich unsere Augen wohlfühlen, müssen sie feucht gehalten werden. Diese Aufgabe haben der der Tränenfilm des Auges und der Lidschlag übernommen. Der Tränenfilm selbst hat dabei drei wichtige Funktionen: Er ernährt die Bindehaut und die Hornhaut, spült lästige...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.