Brokkoli gegen Autismus

Autor: Dr. Anja Braunwarth; Foto: thinkstock

Ein Inhaltsstoff des Brokkoli scheint Effekte auf das Verhalten von Autisten zu haben. Also täglich Brokkoli und die Symptome des Autismus bessern sich? So einfach ist es leider nicht.

Die genauen Mechanismen, die Autismus-Spektrum-Störungen zugrunde liegen, sind bisher nicht bekannt, auch wenn bereits einige biochemischen und molekularen Abnormitäten entschlüsselt werden konnten. Viele von diesen stehen mit der Zellenergie in Zusammenhang, Betroffene weisen oft hohe Marker für oxidativen Stress auf. Unter Fieber fährt der Körper Mechanismen gegen diesen Stress hoch und so berichtet etwa die Hälfte aller Eltern von Autisten über eine Besserung der Symptome, wenn die Kinder Fieber haben.

Fieber und Brokkoli wirken ähnlich

Eine ähnliche Wirkung wie die erhöhte Temperatur hat Sulforaphan, ein potentes Antioxidans, das die natürliche Abwehr gegen oxidativen Stress,...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.