Brokkoli verhindert Blasenkrebs

Autor: rft

Ein konzentrierter Extrakt von Brokkolisprossen kann offenbar die Entwicklung von Blasentumoren verhindern. Zumindest im Tierversuch klappt dies hervorragend.

Amerikanische Forscher ließen Ratten mit krebserregenden Nitrosaminen versetztes Wasser trinken, von dem man weiß, dass es bei den Tieren Blasenkrebs auslöst. Zwei Wochen zuvor hatte man begonnen, einen Teil der Ratten mit Brokkoliextrakt zu füttern. Die Ratten aus der Brokkoli-Hochdosisgruppe entwickelten nur halb so häufig Blasentumoren wie Tiere, die nur Nitrosamine getrunken hatten. Die schützenden Substanzen aus den Brokkolisprossen finden sich auch in anderen Kohlsorten, heißt es in einer Pressemitteilung der American Association for Cancer Research.

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.