Brutale Schröpfkur für Ärzte und Kliniken

Autor: Karl H. Brückner

Mit einer beispiellosen Aktion des Abkassierens

 

demonstriert Sozialministerin Ulla Schmidt ihre politische Macht. Die Funktionäre von Ärzten, Psychotherapeuten, Zahnärzten und Kliniken heulen auf. Doch können sie die "Nullrunde", die tatsächlich eine Minusrunde ist, noch abwenden?

Erste Reaktionen der weißen Zunft illustrieren, dass Schmidts Überraschungscoup Körperschaften und Verbände kalt erwischt hat. Bundesärztekammer-Präsident Professor Dr. Jörg-Dietrich Hoppe beklagt den beginnenden "Ausverkauf des Gesundheitswesens" mit katastrophalen Folgen für die Patientenversorgung in Praxen und Kliniken sowie für die Beschäftigung. Auch Dr. Manfred Richter-Reichhelm sieht die "Jobmaschine Gesundheitswesen" im Würgegriff der Politik. Die "KBV wehrt sich gegen Nullrunde", verkündet deren Chef - nur wie diese Gegenwehr aussehen soll, verrät er nicht.

Regierung soll sich warm anziehen

Vollmundig wie immer greift der Chef des Marburger Bundes (mb) den Fehdehandschuh auf, den die...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.