BZ-Selbstmessung von Fehlern befreien!

Autor: Sonja Böhm

Nicht insulin-pflichtige Diabetiker haben keinen Nutzen von Blutzucker-Selbstkontrollen, sagt das IQWiG. Diabetologen sehen das anders. Wer profitiert nun genau von der Pikserei?

Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) will, dass die Kassen Teststreifen zur Glukoseselbstkontrolle für Typ-2-Diabetiker, die kein Insulin spritzen, nicht mehr erstatten. Die Deutsche Diabetes-Gesellschaft (DDG) und diabetesDE kritisieren dies sowie den IQWiG-Bericht, der Basis des G-BA-Beschlussvorschlags ist.

Wenn der Zucker noch am Finger klebt

Beim Symposium zur Blutzucker-Selbstkontrolle auf der 45. Jahrestagung der Deutschen Diabetes-Gesellschaft präsentierte Joachim Henkel von der AOK Hessen beeindruckende Zahlen: Seine Krankenkasse hat im Jahr 2009 für 1,5 Millionen Versicherte 740 Millionen Euro für Arzneimittel, Sprechstundenbedarf und Hilfsmittel ausgegeben, 31,6 Millionen davon...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.