Capecitabin effektiv bei Brustkrebs

Autor: bg

Die Stufentherapie des lokal fortgeschrittenen und metastasierten Mammakarzinoms wird durch Capecitabin erweitert. Das neue, oral applizierbare Zytostatikum zeigt nach Taxan- und

 

Anthrazyklinversagen eine hohe antitumorale Effektivität - bei guter Verträglichkeit.

Capecitabin (Xeloda®), ein neu entwickeltes, orales Fluoropyrimidin, ist ein Prodrug. Nach oraler Gabe wird die Substanz in der Leber und vor allem im Tumorgewebe in drei enzymatischen Schritten in den aktiven Metaboliten 5-Fluorouracil (5-FU) umgewandelt. Eine besondere Rolle spielt hierbei das Enzym Thymidinposphorylase, das im Tumorgewebe in wesentlich höherer Konzentration vorhanden ist als im Normalgewebe. Das orale 5-FU-Analogon wird somit selektiv in Tumorzellen aktiviert.

Remissionsrate gesteigert

Die Wirksamkeit von Capecitabin wurde in drei Phase-II-Studien bei Patientinnen mit metastasiertem Mammakarzinom untersucht. Verabreicht wurde die Substanz jeweils in einer Dosierung von 1250...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.