CF: Häufig mangelt es an Mineralien und Spurenelementen

Autor: Dr. Andrea Wülker

Kinder mit Mukoviszidose können einen Mangel an Mineralien und Spurenelementen entwickeln. Deshalb: Immer daran denken und – falls erforderlich – supplementieren!

Der Natriumverlust ist bei Patienten mit zystischer Fibrose (CF) höher als bei Gesunden, sodass es bei Fieber, sommerlicher Hitze oder körperlicher Anstrengung zu Salzmangel und zu metabolischer Alkalose kommen kann. Eine Supplementation von Natrium und Chlorid wird gelegentlich bei hohen Außentemperaturen notwendig.

Auch erreichen gestillte CF-Babys oft nicht die erforderliche Aufnahmemenge von NaCl und müssen zusätzlich supplementiert werden. Besonders wichtig ist dies bei vermehrtem Schwitzen oder Tachypnoe, erklärte Privatdozent Dr. Olaf Sommerburg von der Universitätskinderklinik Heidelberg.

Für ein gesundes Skelett aufs Kalzium achten

Kalium kann bei Mukoviszidose-Patienten bei...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.