Chronische Hepatitis C – Erfolg mit neuer interferonfreier Therapieoption

Autor: Andrea Warpakowski; Foto: fotolia, fotoliaxrender

Oft genügt heute eine zwölfwöchige Therapie, um eine chronische Hepatitis C auszuheilen. Mit der oralen Kombination Ombitasvir/Paritaprevir/r plus Dasabuvir mit oder ohne Ritonavir steht eine neue Option in den Startlöchern, mit der dieses Behandlungsziel interferonfrei zu erreichen ist.

 

Die Kombinationstherapie mit Ombitasvir/Paritaprevir/r plus Dasabuvir mit und ohne Ribavirin wurde bei mehr als 2700 Patienten untersucht, die an einer Hepatitis C durch den HCV-Genotyp 1 litten. Ein anhaltendes virologisches Ansprechen auch zwölf Wochen nach Ende der Behandlung (SVR12), das mit Heilung gleichgesetzt wird, erreichten jeweils 96 % der therapienaiven und der vorbehandelten Patienten, die jeweils zwölf Wochen lang die Medikamente erhalten hatten.

Guter Reinfektionsschutz 
für Lebertransplantierte

Bei Zirrhosekranken wurde nach 24-wöchiger Therapie zu 96 % eine SVR12 bestätigt, berichtete Dr. Parvez Mantry
vom Liver Institute am Methodist Dallas Medical Center.  Der Hepatologe...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.