Chronische Kreuzschmerzen über den Kopf beeinflussen

Autor: Maria Weiß, Foto: fotolia

Patienten mit chronischem Rückenschmerz kann man möglicherweise auch mit Meditationsübungen helfen. In einer Studie wirkten diese ebenso gut wie eine kognitive Verhaltensterapie.

Für ihre Untersuchung zur alternativen Rückenschmerztherapie rekrutierten Kollegen aus Seattle 342 Patienten im Alter zwischen 20 und 70 Jahren. Die Teilnehmer hatten angegeben, dass sie im Schnitt bereits seit sieben Jahren fast täglich an Kreuzschmerzen litten. Sie wurden auf drei Therapiearme zufällig ausgewählt: Die Interventionsarme hießen "Mindfulness-Based Stress Reduction" (MBSR) und kognitive Verhaltenstherapie (CBT). Die Kontrollgruppe erhielt lediglich die übliche ärztliche Therapie.

Die standardisierte MBSR bestand aus acht Gruppensitzungen – abgehalten einmal wöchentlich über zwei Stunden. Als Meditationstechnik wurden relativ einfache Yoga-Übungen vermittelt. Diese sollte der...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.