Chronische Pankreatitis früh operieren?

Autor: SK

Bei der chronischen Pankreatitis stehen drei Probleme im Vordergrund: der exokrine Funktionsverlust, die endokrine Insuffizienz und – was den Kranken besonders zu schaffen macht – oft unerträgliche Schmerzen. Lässt sich das Leiden lindern, indem man frühzeitig operativ eingreift?

Im Verlauf einer chronischen Pankreatitis brennt die Drüse aus. Die endokrinen und exokrinen Funktionen lassen nach. Leider kann man das vom Schmerz nicht immer behaupten: Sogar nach zehn Jahren leiden noch mehr als die Hälfte aller Kranken unter schweren Attacken, wie Professor Dr. Paul Lankisch vom Städtischen Klinikum Lüneburg in einer Studie feststellte.

Dabei schien es bezüglich der Schmerzen gleichgültig, ob bei der Entstehung der Pankreatitis Alkohol im Spiel war oder nicht. Bei nichtalkoholischer idiopathischer Pankreatitis aber zeigte sich, dass Patienten, die in jungen Jahren erkrankten, einer langen und oft sehr schmerzhaften Erkrankung entgegensahen. Wen die Entzündung der...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.