Computer-Arbeit fördert Glaukom

Autor: SK

Bildschirmarbeit kann bei Personen mit bestehendem Refraktionsfehler das Glaukomrisiko erhöhen. In einer japanischen Studie unterzogen sich mehr als 10 000 Personen bei einem Routine-Check auch einer augenärztlichen Untersuchung.

In 165 Fällen ergaben sich Hinweise auf ein Glaukom. Besonders gefährdet schienen dabei Menschen zu sein, die viele Stunden am Tag vorm Monitor zubrachten und eine Fehlsichtigkeit - meist waren sie kurzsichtig - aufwiesen. Bei normalem Visus dagegen fand sich keine signifikante Korrelation zwischen intensiver Bildschirmarbeit und einem Glaukom, schreiben die Forscher im "Journal of Epidemiology and Community Health".

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.