COPD-Exazerbationen gezielt verhüten

Autor: Dr. Stefanie Kronenberger, Foto: thinkstock

Exazerbationen verhindern ist das Ziel bei der COPD. Doch was ist die beste Option? Betamimetikum, Anticholinergikum oder PDE-4-Hemmer?



Prof. Dr. Vogelmeier: Neue Studie unterstreicht die Wirksamkeit von Tiotropium
Bei Patienten mit chronisch obstruktiver Lungenerkrankung (COPD) steht die lang wirksame Bronchodilatation ganz vorne auf der Therapieliste. Zum Einsatz kommen Betamimetika und Anticholin­ergika. Das Team um Professor Dr. Claus Vogelmeier vom Universitätsklinikum Gießen und Marburg hat nun in einem Kopf-an-Kopf-Vergleich geprüft, ob sich zwischen dem Anticholinergikum Tiotropium und dem Betamimetikum Salmeterol ein Unterschied hinsichtlich der Exazerbationsrate ergibt.

Anticholinergikum bremst Exazerbation bei COPD

In die zwölfmonatige randomisierte Doppelblindstudie wurden mehr als 7000 COPD-Patienten aus...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.