COPD ruiniert Herz und Muskel

Autor: Md

Woran denken Sie beim Stichwort COPD? An Husten, Auswurf und Atemnot bei Rauchern? Natürlich sind diese Assoziationen völlig richtig, doch die COPD ist sehr viel mehr: Sie greift multiple Organsysteme an.

Die COPD ist ein Multikomponentenerkrankung, erklärte Professor Dr. Claus Vogelmeier von der Universitätsklinik für Innere Medizin in Marburg beim Internistenkongress. Neben der Lunge sind vor allem das Herz-Kreislauf-System und die Muskulatur, aber auch Knochen (Osteoporose) und Endokrinium betroffen. Die Patienten sind ausgeprägt depressiv, leiden z.T. unter Angst oder vegetativer Dysregulation, was für eine ZNS-Beteiligung spricht.

In der Lunge kommt es zur mukoziliären Dysfunktion, zu strukturellen Veränderungen, zur Entzündung und Destruktion von Lungenparenchym (Emphysem). Früher dachte man, dass die Entzündung der kleinen Atemwege, die Bronchiolitis, ausbrennt und dann nur noch die...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.