Crohn und Colitis darmselektiv behandeln

Autor: Manuela Arand, Foto: thinkstock

Morbus Crohn und Colitis ulcerosa können dort bekämpft werden, wo sich die Entzündungsprozesse abspielen, nämlich in der Darmwand. Möglich macht das der erste darmselektive Integrin-Antagonist.

Integrine sind gewebespezifische Oberflächenmoleküle, die Immunzellen den Weg in ihr jeweiliges Zielgewebe weisen, erklärte Professor Dr. Daniel C. Baumgart von der Charité Berlin. Mithilfe von α4β7-Integrin docken T-Lymphozyten am Endothel der Darmwand an und wandern dort ein, erklärte der Gastroenterologe. Vedolizumab (Entyvio®) bindet hochspezifisch an das α4β7-Integrin und verhindert so vollkommen darmselektiv und ohne systemische immunsuppressive Effekte, dass die Lymphozyten in das Gewebe migrieren.

Verträglichkeitsprofil
 auf Placeboniveau

Der humanisierte monoklonale Antikörper ist im Zulassungsstudienprogramm GEMINI mit Patienten geprüft worden, bei denen die Vortherapie mit...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.