Damit die knackige Uniform wieder passt

Autor: AFP

Die Polizei der thailändischen Hauptstadt

Bangkok hat ihre selbstverordnete Zwangsdiät als vollen Erfolg gefeiert. 82

Streifenpolizisten, die unter Androhung der Versetzung auf Schreibtischposten

seit Juni an dem Programm teilnahmen, hätten zusammen 567,6 Kilogramm

abgespeckt, teilte die Polizei mit.

Jeder der Polizisten verlor demnach also durchschnittlich 6,9 Kilogramm. Der erfolgreichste Ordnungshüter hungerte sich sogar 15,5 Kilogramm von den Hüften.

Erfolgsrezept Diät, Sport, Yoga und Akupunktur
In einer Privatklinik mussten die Diät-Beamten zwei Wochen lang Sport machen und sich kalorienarm ernähren. Außerdem standen später Aerobic, Yoga und Akupunktur auf dem Programm. Die Untersuchung der 4510 Streifenpolizisten in Bangkok hatte bei der Hälfte der Beamten gesundheitliche Probleme durch Übergewicht ergeben.

Gesundheit und Image der Polizisten soll verbessert werden
Das Programm sollte neben der Gesundheit das Image der Polizisten in der Öffentlichkeit verbessern. Bei den Menschen in...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.