Darf Helferin impfen?

Frage von Dr. Uli Diener, Allgemeinarzt aus Obersulm:
Ich bin Allgemeinarzt in eigener Praxis und betreue einige Firmen in meiner Ortschaft betriebsärztlich. Einige wünschen das Impfen, auch Grippe, im Betrieb. Darf dies eine versierte Arzthelferin alleine durchführen?

Antwort von Dr. H. Dennhardt,
Facharzt für Innere Medizin, Mainz:

Nach den Impfvorschriften im Bundesseuchengesetz ist eine Impfung nur durch einen Arzt vorzunehmen. Auch in den Empfehlungen der Bundesärztekammer zur Delegation von ärztlichen Leistungen ist eine Impftätigkeit nicht aufgeführt.

Eine sachliche Begründung ergibt sich auch daraus, dass im Rahmen von Impfungen, wobei eine Grippe-Impfung nicht ausgenommen ist, neben der eigentlichen Injektionsleistung noch andere Leistungen erfolgen müssen. Zum Beispiel ergibt sich in der Verwaltungsvorschrift des Ministeriums für Arbeit, Soziales, Familie und Sicherheit vom 22.5.1997 in Rheinland-Pfalz (in anderen Bundesländern dürften ähnliche...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.