Das kann sinnvollen IGeLn Beine machen

Autor: kol

Das Infozentrum für Prävention und Früherkennung bietet mit Unterstützung des Verbandes der Diagnostica-Industrie (VDGH) ein kostenloses IGeL-Faltblatt für Patienten.

VDGH-Vorsitzender Dr. Jürgen Schulze: „Krankheiten verhindern kommt auf Dauer allemal billiger, als sie später zu therapieren“. Der Verband peil in einem Positionspapier „realistische Nahziele“ an. So fordert er den schnellen Zugang der Versicherten zu neuen Früh­erkennungstests sowie die stärkere Förderung von Vorsorgeleistungen, die von den Versicherten bislang nur in geringem Maße in Anspruch genommen werden.

Da rund 90 % der Bürger gesetzlich versichert seien, hätten die Krankenkassen und Vertragsärzte die Pflicht, Menschen aus allen Schichten auf Vorsorgeuntersuchungen anzusprechen, so der VDGH-Chef. Das gelte aber auch für Vorsorgeleistungen, die selbst zu bezahlen seien. Schulze...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.