Das Märchen vom kaputten Knorpel

Autor: ebe

Die Ursache des patellofemoralen Schmerzsyndroms ist unklar. Die früher angeschuldigten Knorpelläsionen scheinen jedenfalls nicht den Hauptgrund darzustellen, wie der Münchner Orthopäde und Sportmediziner Dr. Ernst-Otto Münch auf dem 17. Jahreskongress der Deutsch-Österreichisch-Schweizerischen Gesellschaft für Orthopädisch-Traumatologische Sportmedizin in München erklärte.

Bei 300 Knie-Patienten, bei denen eine Arthroskopie durchgeführt wurde, hatte der Mannschaftsarzt der deutschen Ski-Nationalmannschaft bei entsprechenden Knieschmerzen nach Knorpelveränderungen gesucht. Während 75 % der Patienten Knorpeldefekte aufwiesen, gaben aber nur rund 60 % der Patienten Schmerzen beim Treppensteigen, Sitzen oder Aufstehen aus der Hocke an. Umgekehrt fanden sich Patienten, die zwar entsprechende Knieschmerzen hatten, aber einen völlig intakten Knorpel aufwiesen.

"Woher der Schmerz letztendlich kommt, ist Spekulation", so Dr. Münch im Gespräch mit Medical Tribune. Den Begriff Chondropathia patellae sollte man jedenfalls für den ventralen Knieschmerz nicht mehr...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.