Demenz - Das Gehirn vor oxidativem Stress schützen (Teil 1)

Autor: Elke Engels, Foto: wikipedia

Demenz: Was weiß man über die Pathophysiologie der Krankheit? Und welche medikamentösen Therapieansätze gibt es derzeit?

Serie Demenz: Teil 1 - No linkhandler TypoScript configuration found for key tt_news.. - No linkhandler TypoScript configuration found for key tt_news..


Aktuelle Erkenntnisse auf dem Gebiet der Liquor- und Biomarkerforschung waren ausschlaggebend für das „National Institute on Aging“ und die „Alzheimer Association“, um Mitte des Jahres die bisher gebräuchlichen Diagnosekriterien bei Alzheimer-Demenz zu überarbeiten. Die neuen Diagnose-Leitlinien berücksichtigen insbesondere die frühen Phasen der Alzheimer-Demenz. So können mithilfe von Biomarkern bereits präsymptomatische Phasen erkannt werden. Ziel ist eine möglichst frühe Diagnosestellung und eine früh einsetzende Therapie flächendeckend zu erreichen.

Hinter Alzheimer stecken viele Pathomechanismen

...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.