Den Herzmuskel gesundschrumpfen!

Autor: ara

Die linksventrikuläre Hypertrophie wird der nächste behandelbare stille Killer nach Hochdruck und Dyslipidämie. Deshalb hat das EKG eine Renaissance in der Arztpraxis verdient, und man sollte seinen Blick für die entsprechenden EKG-Zeichen schulen.

Wenn man bei einem Hypertoniker eine Linksherzhypertrophie (LVH) findet, bestimmt diese die Prognose und nicht der hohe Blutdruck. Diese Auffassung vertrat Professor Dr. Roland Schmieder von der Universität Erlangen-Nürnberg bei der „Hypertonie 2005“. Deshalb sollten regelmäßige EKG-Kontrollen bei Hypertonikern Pflicht sein. Sokolow- und Cornell-Index sind rasch bestimmt und liefern eine recht zuverlässige Diagnose. Schon eine geringe Erhöhung der Herzmuskelmasse im hochnormalen Bereich geht mit einem deutlich erhöhten kardiovaskulären Risiko einher.

Die Korrelation mit dem Blutdruck ist dabei eher vage, obwohl die Hypertonie einen wichtigen pathogenetischen Faktor darstellt. Andere sind zu...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.