Der Ärztetag – vorbereitet wie eine Oper

Gesundheitspolitik Autor: Michael Reischmann

fotolia

Jährlich im Mai kommen 250 Delegierte aus den 17 Ärztekammern zum Deutschen Ärztetag zusammen. Zu Positionsbestimmungen und für länder­übergreifende Regelungen des Berufsrechts. Alle vier Jahre – so auch 2015 in Frankfurt/M. – steht zudem die Präsidentenwahl auf der Agenda. Die Arbeiten für solch ein Event beginnen schon Jahre vorher.

Das Parlament der Ärzte tagt – mit Aussetzern in der ersten Hälfte des letzten Jahrhunderts – seit 1873. Für die gastgebende Landesärztekammer ist das eine besondere Gelegenheit, sich und die jeweilige Stadt ein wenig ins öffentliche Licht zu rücken.

2015 ist Frankfurt/M. der Veranstaltungsort. Ein wenig aus Zufall. Denn eigentlich sollte es die hessische Landeshauptstadt Wiesbaden sein. Doch dann begann – früher als erwartet – 2014 der Abriss der über 50 Jahre alten Rhein-Main-Halle, die die Räumlichkeiten für die Plenarsitzungen bieten sollte.

Event-Planungen mit vier, fünf Jahren Vorlauf

Also musste Dr. Cathrin Becker, bei der Bundesärztekammer (BÄK) fürs Informations- und...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.