Der Kompromiss verliert seine Gestaltungskraft

Kolumnen

Was geschah 2012 im Gesundheitswesen? Was war und wird wichtig? MT-Kolumnist Prof. Dr. Klaus Dieter Kossow fasst seine Sicht der Dinge zusammen.

Auch in diesem Jahr wurde das deutsche Gesundheitswesen auf mehreren Baustellen umgestaltet. Ein in sich schlüssiges architektonisches Konzept ist gleichwohl nicht erkennbar. Machtpolitische Interessen aller Akteure und ein nicht funktionierender Wettbewerb schaffen mehr Probleme als durch politische Interventionen und ökonomische Konzepte gelöst werden. Dafür liefert auch das Jahr 2012 wieder Beispiele.


Schon in der ersten AOK-Presseschau des Jahres (2.1.2012) finden sich bezeichnende Schlagzeilen: SPD blockiert Pflegereform, Keiner ist von der Praxisgebühr überzeugt, Wirtschaftsweiser mahnt umfassende Reform an, Bürokratie treibt Kosten, Kassenchef: Es gibt zu viele Krankenhäuser, Das...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.