Der Krampfader gings an den Kragen

Autor: Deutsche Venen-Liga e.V.

Neun von zehn Erwachsenen haben eine Venenschwäche – oft ohne es zu merken. Da kam die Aufklärungsarbeit am dritten Deutschen Venentag gerade recht. Natürlich konnten Besucher auch gleich die eigenen Adern prüfen lassen.

Zum dritten Mal veranstaltete die Deutsche Venen-Liga am Samstag ihren Venentag. Neugierige konnten sich bundesweit in 42 Städten fachmännisch auf Krampfadern untersuchen lassen und etwas für die Venenfitness tun.

Gymnastikkurse, Kneipp’sche Beingüsse und sogenanntes Venen-Walking lockten die trotz sonnigem Wetter zahlreich erschienenen Besucher. Eine bessere Pflege der Venen sei dringend nötig, so Petra Hager-Häusler, Geschäftsführerin der Deutschen Venen-Liga e.V.: „Venenleiden sind eine Volkskrankheit. 90 Prozent aller Erwachsenen haben bereits eine Venenschwäche, darunter immer mehr Jugendliche.“

Die Krampfadern schmerzen am Anfang oft nicht, weswegen Viele sie zunächst ignorieren. Es...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.