Der Preis geht an Wyeth

2003 wurde der Prix Galien gleich zweimal verliehen, einmal für den Impfstoff Prevnar®, zum zweiten für das Antibiotikum Zyvoxid®. Gestern konnte Winfried Powollik, Medical Tribune, den begehrten Preis an Robert Essner, CEO der Wyeth International, für den heptavalenten Pneumokokken-Konjugat-Impfstoff Prevnar überreichen.

Die Verleihungszeremonie fand im feierlichen Rahmen in der beeindruckenden Residenz des amerikanischen Botschafters statt. Geladen waren ca. 90 Gäste aus dem In- Und Ausland. In seiner Ansprache betonte Professor Dr. Hanspeter Gnehm, Kantosspital Aarau, dass dieser heptavalente Impfstoff einen echten Fortschritt in der Prävention invasiver Pneumokokken-Erkrankungen bedeutet, speziell in der Vermeidung von Pneumonien und Menigitiden.

In der Schweiz ist Prevnar für Säuglinge und Hochrisikokinder zugelassen. In den USA geht die Zulassung erheblich weiter: alle Kinder unter zwei Jahren können dort geimpft werden. Hierzulande spricht die enge Kassenzulässigkeit dagegen.

Im Anschluss an diesen...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.