Der richtige Sport bei Blutungsneigung

Autor: lia

Darf oder sollte ein Hämophilie-Patient Sport treiben? Und welche Art körperlicher Ertüchtigung ist geeignet, welche aber nicht?

Auch für Personen mit Blutungsneigung ist Sport möglich und sollte aus präventiver Sicht sogar empfohlen werden, schreibt Privatdozent Dr. Dr. Thomas Hilberg vom Lehrstuhl für Sportmedizin der Friedrich-Schiller-Universität Jena. Doch wer darf was?

Thrombos < 30 000/mm3: Sportverbot

Bei rein funktionellen Thrombozytenfunktionsstörungen gibt es keine Literaturhinweise über Blutungskomplikationen nach sportlicher Betätigung und auch keine klaren Sport-Empfehlungen. Bei erworbenen Thrombozytenfunktionsstörungen hingegen, die oft mit schwereren hämatologischen Erkrankungen verbunden sind, rücken sportliche Aktivitäten eher in den Hintergrund. Rutscht die Thrombozytenzahl unter 30 000/mm3, ist...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.