Der süße Tod

Autor: Marlies Michaelis

Über sieben Prozent aller Deutschen leiden an Diabetes, etwa 24.000 sterben jedes Jahr daran. Bis 2020 rechnet man mit rund 12 Millionen zuckerkranken Deutschen. Doch ein Gegensteuern ist möglich: Mit durchdachter Ernährung und ausreichend Bewegung können Betroffene ihr Diabetes-Risiko senken.

Glücklicherweise muss niemand in der Bundesrepublik hungern. Aber das üppige Nahrungsangebot – an sich ja sehr angenehm – bringt so manchen Körper in Bedrängnis: Mit Glucose zuhauf bombardiert, werden dann Zellen, die eigentlich Zucker aufnehmen sollen, unempfindlich gegen den Botenstoff Insulin.

Dieses Hormon gibt aber das Signal „Glucose aufnehmen“. Verhallt es ungehört, dann bleibt der Zucker im Blut. So entsteht dann jener Typ-2-Diabetes, an dem bundesweit laut Angaben des Bundesgesundheitsministeriums rund sechs Millionen Menschen leiden, weltweit sind 195 Millionen betroffen.

Diese Zahlen beleuchten jedoch nur die Spitze des Eisbergs: Eine im Fachmagazin The Lancet veröffentlichte...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.