DGIM 2011 - „Nicht alles, was pfeift, ist Asthma“

Autor: Anke Zens, Foto: thinkstock

Was eindeutig nach COPD klingt, kann sich dennoch als Asthma herausstellen und umgekehrt. Wie umgeht man die differenzialdiagnostischen Stolpersteine?

„Asthma ist eine extrem häufige Erkrankung, aber leider sehr schlecht definiert“, klagte Professor Dr. Roland Buhl von der III. Medizinischen Klinik des Universitätsklinikums Mainz auf dem 117. Internistenkongress. Deshalb kann die Abgrenzung eines Asthma bronchiale zu anderen Atemwegserkrankungen auch heute noch zur Herausforderung werden.


An erster Stelle der differentialdiagnostischen Überlegungen gehört nach Ansicht des Referenten immer die Abgrenzung zwischen Asthma und COPD. Auch wenn sich die Erkrankungen in ihrem klinischen Bild ähneln können, so gibt es doch große Differenzen bezüglich Prognose und Therapie.

Asthma und COPD unterscheiden sich erheblich in Basistherapie und...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.